Bolivien Währung: Reisekosten, Geldwechsel und Tipps für unterwegs

Bolivien Währung: Wie viel kostet eine Reise quer durch Bolivien eigentlich? Eine berechtigte Frage. Natürlich lässt sie sich nicht so einfach und pauschal beantworten. Denn die Reisekosten sind von vielen Faktoren und vor allem von deinen individuellen Ansprüchen abhängig. Wir haben während unserer Zeit in Bolivien Preise verglichen und Belege gesammelt, mit Geldautomaten gekämpft und in Wechselstuben Kuchen gegessen.

 

Deshalb widmen wir dem Thema der Finanzen heute gleich einen ganzen Artikel und beleuchten es aus allen Winkeln. Wir geben dir Auskunft darüber, wie du in Bolivien an Geld kommst und was eine Reise durch das Andenland ungefähr kostet. Außerdem wägen wir ab, wo sich am richtigen Fleck sparen lässt und wann es sich lohnt, ein bisschen tiefer in die Tasche zu greifen.

Bolivien Pampas: Auf Flusssafari durch den Dschungel

Undurchdringliches Grün, Flussdelfine, Hitze im Schatten – irgendwie passte das nicht in mein Bolivien-Bild. Ich wollte nachts frieren, Lamas streicheln und Berge gucken. Daran hatte ich mich hier in Südamerika schon so gewöhnt. In meinem Gepäck befanden sich Wollmütze, Daunenjacke und Wanderhose. War ich für einen Ausflug ins Tiefland überhaupt vorbereitet? Kurze Recherche: Impfungen, Mückenschutz, Leinenhose … sí. Die Kappe könnte ich auch vor Ort erwerben. Und das Beste: Ich war richtig neugierig auf diese andere Bolivien!

Beste Reisezeit Bolivien: So tickt das Klima im Andenland

Beste Reisezeit Bolivien: Eben noch frierend die Wollmütze über die Ohren gezogen und jetzt liegst du schwitzend in der Hängematte? Gut möglich, dass du dich in Bolivien befindest! Das Klima hier ist eine ganz schön abwechslungsreiche Angelegenheit. Nicht nur der Jahreslauf, nein auch Tageszeit, Region und Höhenlage bestimmen über die Wetterbedingungen. Und haben somit Einfluss auf unsere Reiseplanung, die passende Kleidungswahl und unser Wohlbefinden. Damit du zur richtigen Zeit am richtigen Ort und stets gut für die unterschiedlichen Bedingungen gewappnet bist, informieren wir dich in diesem Artikel darüber:

 

– mit welchem Wetter du in den Regionen Boliviens rechnen kannst
– wie sich eine Reise in der Trocken- bzw. Regenzeit unterscheidet
– was deshalb auf jeden Fall in deinen Rucksack sollte

Bergsteigen am Huayna Potosí: Durchatmen auf 6088 Metern!

Am Feierabend gehe ich gerne auf den Kleinheppacher Kopf. Mein Hausberg erhebt sich bis auf beachtliche 452 Höhenmeter und bietet einen herrlichen Ausblick auf die Weinreben des Remstals. Irgendwo hinauflaufen, um von dort oben runterzugucken, mochte ich schon immer. Auch in Bolivien. Nur spielt sich dort alles in größerer Höhe ab. Und laufen reicht bei Schnee und Eis nicht mehr aus. Meine Klettererfahrungen auf Anfängerniveau lagen Jahre zurück, Steigeisen und Pickel kannte ich nur von Fotos. Trotzdem – oder vermutlich gerade deshalb – will der Aufstieg auf den Huayna Potosí eine einmalige Erfahrung bleiben.

Kulinarisches Bolivien: Was dich für Speisen und Getränke im Andenland erwarten

Papa Rellena? Nein, das ist kein Familienvater auf einer feucht-fröhlichen Feier. Hinter Papa Rellena verbirgt sich ein herzhaft gefüllter Kartoffelkloß. Verzehren kannst du ihn am Straßenrand, im Restaurant oder in einer einheimischen Küche. Genauso wie viele andere landestypische Speisen und Getränke. Salteña, Pique oder Mocochinchi – in diesem Artikel stellen wir dir die eine oder andere Köstlichkeit aus Bolivien genauer vor. Außerdem geben wir dir einen Überblick über die Essgewohnheiten der Einheimischen und verraten dir, wo du dich besonders gut durch die bolivianische Küche futtern kannst. Provecho!

Unsere Tipps: Wie du in Bolivien passende Unterkünfte findest

“Hola chicas! Bienvenidas.“ Wie gute Freunde begrüßt uns María, als wir ihre kleine Unterkunft erreichen: drei Gästezimmer, ein Gemeinschaftsbad, Wohnzimmer, Esszimmer, Garten. Die Hausherrin notiert unsere Namen in einem karierten Schulheft mit feinsäuberlich gezeichneter Tabelle. Einen Computer braucht sie nicht. In unserem Zimmer im ersten Stock stehen zwei Betten mit glattgestrichener Tagesdecke im Andenmuster, ein Stuhl und ein Kleiderständer. Zum Abendessen empfiehlt uns María fangfrische Forelle mit Beilage des Tages. Sie geht in die Küche und wir den Weg hinter dem Haus hinauf auf den Hügel. Von hier oben genießen wir den Sonnenuntergang …

 

Unterkünfte können auf Reisen mehr sein als bloße Übernachtungsmöglichkeiten. Oft begrüßen sie uns mit einer ganz besonderen Atmosphäre, schenken uns herzliche Begegnungen und überraschen mit unerwarteten Kleinigkeiten. Du legst auch großen Wert auf eine angemessene Unterkunft? Wir helfen dir gerne weiter.

 

In diesem Artikel geben wir Antworten auf folgende Fragen:

  • Welche Arten von Unterkünften gibt es eigentlich in Bolivien?
  • Wie finde ich eine für mich passende Unterkunft?
  • Muss ich immer im Voraus buchen?
  • Was kann ich in Sachen Qualität, Service und Komfort erwarten?
  • Kann ich zu einem angenehmen Aufenthalt selbst etwas beitragen?
  • Wie geht die Geschichte von oben denn aus?

Feste Bolivien: Die schönsten Traditionen und Feierlichkeiten

Feiern – Das kann er, der Bolivianer! Bunt und laut und ausgelassen. Dabei legt er eine ungemeine Ausdauer an den Tag. Es wird musiziert, getanzt, getrunken und gegessen. Anlässe bieten sich ihm etliche. Sei es ein jahrhundertealtes Ritual aus dem Naturglauben der indigenen Bevölkerung, die Verehrung des örtlichen Schutzheiligen oder ein bedeutendes Ereignis in der Geschichte des Landes. Nicht selten ziehen sich die Feierlichkeiten über mehrere Tage und durch unzählige Straßen.

 

Auf deiner Reise quer durch Bolivien wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit die eine oder andere Fiesta miterleben. Ob feierliche Prozession, militärische Parade oder Familienparty, du hörst sie schon von weitem. In diesem Artikel stellen wir dir sechs bolivianische Feste und ihre Hintergründe vor. Außerdem geben wir dir Tipps, was es beim Feiern in Bolivien zu beachten gibt.

Natur Highlights in Bolivien: Diese Orte solltest du nicht verpassen!

Die Einheimischen sagen: “Wer den Salzsee bei Uyuni nicht gesehen hat, hat Bolivien nicht gesehen”. Auch wir finden, diese riesige weiße Wüste, dieses Meer aus Salz solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen. Genausowenig wie den tiefblauen, sagenumwobenen Titicacasee mit seinen ursprünglichen Inseln. Aber Bolivien hat noch viel mehr Naturschätze zu bieten. Altiplano, Pampas, Nebelwald – der landschaftliche Reichtum scheint schier grenzenlos. Diese und viele weitere Naturschauspiele warten darauf, von dir entdeckt zu werden. Und das Gute daran: Viele der Orte sind touristisch noch wenig bekannt, dein Aufenthalt wird daher umso authentischer.

 

Folge unseren Tipps in diesem Artikel und bestaune Boliviens Natur in ihrer ganzen Vielfalt.

Anreise Bolivien: Wie du am besten in das Andenland kommst

Wir haben einen Flug nach Bolivien gebucht! Jetzt kann die Vorfreude beginnen. Zugegeben, es war kein ganz leichtes Unterfangen: Schließlich wollten wir keine drei Tage unterwegs sein, unnötig über die USA fliegen, uns auf Flughäfen die Füße wund rennen und halbwegs bezahlbar sollte das Flugticket trotzdem sein.

 

Das Andenland bleibt weiterhin Geheimtipp unter den Reisezielen. Und Geheimtipps sind, wie du dir denken kannst, nicht immer leicht zu erreichen. Zudem ist Bolivien nicht gerade das Drehkreuz des internationalen Flugverkehrs. Aber lass‘ dir schon an dieser Stelle gesagt sein: Die Anstrengung lohnt sich! In diesem Artikel geben wir dir Tipps für die Suche nach einem Flug Richtung Bolivien. Außerdem zeigen wir dir, wie du Bolivien über Land erreichen kannst und was du dabei unbedingt beachten solltest.